Zu den Hauptinhalten springen

In vielen industriellen Anwendungen ist der Einsatz von mehrschichtigen Werkstoffen oder Werkstoffkombinationen sinnvoll. Es ist oftmals ausreichend, den High-End Werkstoff nur im Hauptbelastungsbereich einzusetzen, welches eine Kostenreduktion ermöglicht. Einen Schwerpunkt bilden Werkstoffkombinationen mit Hochleistungskeramik für besonders beanspruchte Bereiche an Maschinenbauteilen und Anlagenelementen. Beispiele sind Greifarme oder Handlingelemente in der Elektronikfertigung, bei denen nur die besonders beanspruchten Stellen aus Hochleistungskeramik bestehen, die Trägergruppe hingegen aus einem kostengünstigeren Material wie zum Beispiel einem Faser-Verbundwerkstoff. So entstehen Lösungen, die Qualität und Wirtschaftlichkeit optimal miteinander verbinden.

Jetzt Kontakt aufnehmen!