Zu den Hauptinhalten springen

Positionierstifte werden für das kontrollierte, fein tolerierte Positionieren von Bauteilen und Blechformteilen verwendet. Typischerweise sind zwei Positionierstifte ausreichend, um ein Bauteil korrekt zu positionieren. Im Anschluss an den ausgerichteten Bauteilen werden beispielsweise Umformarbeiten oder Fügungen vorgenommen. Üblicherweise werden die Positionierstifte im Karosseriebau angewendet.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Lösungen - Positionierstifte

Positionierstifte unterliegen oft einem sehr hohen Verschleiß, da lasergeschnittene – und damit sehr scharfkantige – Blechformteile aufgenommen werden. Diese Belastung halten die gewöhnlichen Metallstifte nicht aus, weshalb hier auf Hochleistungskeramikstifte gesetzt wird. Vor allem die erhöhte Standzeit, eine bessere Präzision und sowie Ausfallsicherheit zeichnen die keramischen Positionierstifte aus.

Diese Stifte bestehen aus einer Baugruppe, welche einen Keramikkopf aus DOCREAM CERAZUR und einen Edelstahlfuß beinhalten.