Zu den Hauptinhalten springen

Greiferfinger haben bauteilspezifische Konturen an ihren Enden, um Bauteile aufzunehmen, diese zu greifen, zu transportieren oder zu führen. Sie werden vor allem in der Elektronikfertigung eingesetzt.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Diese Greifer unterliegen einer hohen Taktzahl und sind somit einem hohen Verschleiß ausgesetzt.

Die Greifer-Bauteile werden in allen erdenklichen Umgebungen eingesetzt. Daher müssen sie vor allem temperaturstabil, frequenzneutral, magnetisch neutral sowie elektrisch isolierend sein. Als induktiv neutraler, verschleißfester, lotabweisender und chemisch inerter Werkstoff erfüllt dieses Material alle notwendigen Bedingungen für ein störungsfreies Handling, gewährleistet technische Sauberkeit und lange Standzeiten.

Die Greifer-Vorrichtung besteht aus einem Verbund von Hochleistungs-Werkstoffen: Technischer Keramik und glasfaserverstärkte Kunststoffe. Stahl-Keramik Greiferelemente und Kleinteilegreifer werden aus Metall mit eingearbeiteter Keramik-Passfeder oder Keramik-Zylinderstiften hergestellt, Greiferfinger bestehen aus Cerazur Hochleistungskeramik.